Arbeit in den Reben

Hansi bei der Arbeit in den Reben für die kommende Saison. Im Frühjahr und Sommer werden die Reben, bevor der Pflanzensaft in die Pflanze einschießt, nach der Winterruhe geschnitten. Pro Rebstock bleibt nun nach dem Schnitt ein Trieb stehen an dem sich die Knospen für den Austrieb befinden. Die restlichen Triebe werden vom Rebstock entfernt, da sich sonst zu viele Knospen ausbilden würden. Wäre dies der Fall, schwächt es den Weinstock und die Qualität der Trauben würde leiden. Eine Arbeit, die sich bei entsprechender Flächengröße, über Wochen hinziehen kann.